04.09.2017 15:41

Ironman Hamburg

Von: Christian

Am 13. August fand erstmalig der Ironman in Hamburg statt. Mit Christian Gayer nahm auch ein Athlet des Tri-Teams die weite Reise auf sich. Nach einer 9-stündigen Anreise am Freitag im Dauerregen fand auch der Check-In am Samstag komplett im Regen statt. Am Wettkampftag war es dann doch trocken und bei nahezu optimalen 20 Grad zeigte sich sogar hin wieder die Sonne. Pünktlich von 6:50 – 7:10 ging es dann im Rolling Start ins Wasser. Geschwommen wurden die 3,8 km in einer großen und einer kleineren Runde von der Innenalster durch die Lobartsbrücke in die Außenalster und zurück. Trotz tiefstehender Sonne und dadurch einigen Orientierungsproblemen erreichte Christian in guten 1:15 Stunden den Schwimmausstieg. Anschließend wurden 2 Radrunden á 91 km im südlichen Umland von Hamburg mit insgesamt 1000 Hm gefahren. Dabei galt es die Köhlbrandbrücke über die Elbe und ein weiterer im flachen Norden unerwarteter 8 km langer Anstieg zu bewältigen. Bei teilweise heftigem Gegenwind ging es nach 5:58 Stunden erneut in die 600 m lange Wechselzone. Abschließend wurde der Marathon mit jeweils 4 Runden an der schönen Außenalster und um die Innenalster in Angriff  genommen. Auf den letzten 10 km schwanden dann doch etwas die Kräfte doch mit Unterstützung von mehreren Tausend begeisterten Zuschauern erreichte Christian in 12:38 Stunden glücklich mit neuer Bestzeit das Ziel.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung.